LED-Flutlichtanlage im Wieland-Stadion installiert

Im Wieland-Stadion wurde am gestrigen Freitag eine neue LED-Flutlichtanlage installiert. Die Anlage wird per Funk gesteuert und kann je nach Bedarf sehr flexibel ein- und ausgeschaltet werden. Die Lichtausbeute ist insgesamt höher und deutlich gleichmäßiger als bei der bisherigen Anlage. Das Licht wird konzentriert auf das Spielfeld und die angrenzende Laufbahn ausgerichtet. Trotz der besseren Ausleuchtung wird die neue Anlage sehr viel weniger Energie verbrauchen und dementsprechend auch sehr viel weniger CO² produzieren. Zudem lassen sich alle Leuchter per Regler dimmen.

Das Projekt wird erfreulicherweise sehr hoch mit öffentlichen Mitteln gefördert.
Zum einen erhält der TuS eine Fördersumme aus dem vom Land NRW ausgerufenen Förderpaket „Moderne Sportstätten 2022“. Zum anderen wurden Mittel von der Zukunft-Umwelt-Gesellschaft – einer nationalen bundeseigene gemeinnützigen Gesellschaft – zur Verfügung gestellt.

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in NRW, Andrea Milz: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“